Skip to main content

Wann und weshalb wurde der QVRN gegründet?

Der Verein wurde im Mai 2001 als konfessionell und parteipolitisch neutraler Verein im Anschluss an das erfolgreiche Referendum gegen die Überbauung Mausacker gegründet. Es ging zuerst darum, die rege Siedlungs- und Verkehrsentwicklung in Reinach Nord weiter zu verfolgen und wenn nötig zu beeinflussen im Sinne der Quartierbewohner.

Welches sind seine Ziele?

Der Quartierverein möchte die gute Wohnqualität erhalten und wo nötig verbessern. Er setzt sich für Anliegen der Bewohner und des Gewerbes ein, die von allgemeinem Interesse sind und ist Infodrehscheibe zur Gemeinde. Der QVRN nimmt die Anliegen auf und sorgt im Gespräch mit den Gemeindebehörden dafür, dass sie Gehör finden und möglichst auch umgesetzt werden. Der QVRN setzt sich ebenso für ein gutes soziales Klima im Quartier ein. Der QVRN ist Mitglied der IGOR (Interessengemeinschaft Ortsvereine Reinach).

Was hat er erreicht?

Auf das Konto des QVRN geht die Realisierung von Tempo 30 im Quartier. Für dieses erfolgreiche Projekt hat sich der QVRN mehrere Jahre intensiv eingesetzt und an der Ortsplanung von Reinach mitgearbeitet. Ebenso hatte der QVRN massgeblichen Anteil an der Sicherung der 11-er Linie durch Schranken vom Heiligholz bis zum Surbaum. Bei der Erneuerung der Spielplätze beim Surbaum und im Areal zwischen Rainenweg und Colmarerweg halfen Anregungen des Quartiervereins, die Gestaltung und Geräte-Bestückung zu optimieren. 2020 wurde auf Betreiben des QVRN der öffentliche Kühlschrank "Madame Frigo" in Betrieb genommen, womit wir einen Beitrag gegen die Lebensmittelverschwendung leisten. 

Welches sind seine Aktivitäten?

Der QVRN baut auf die Initiative und die Mitwirkung der Anwohner und Anwohnerinnen. Auf diesem Weg entstehen im Quartier gute Lösungen wie die freiwillige Abfallsammlung und der jährliche Adventskalender mit leuchtenden Fenstern im ganzen Quartier. Im Schaukasten beim Tram Reinacherhof zeigt der QVRN in loser Folge Aktuelles von Gewerbe, Restaurants und Freizeit-Ideen. Der QVRN engagiert sich auch finanziell wie zum Beispiel mit der Baumspende einer Edelkastanie, die jetzt den Spielplatz Surbaum schmückt. 
Zur Gemeindeverwaltung pflegt der QVRN einen guten Kontakt. An regelmässigen Sitzungen werden Anliegen besprochen und einvernehmliche Lösungen gesucht. In unregelmässigen Abständen werden Events im Quartier organisiert. Speziell hervorzuheben sind die Anlässe der vergangenen Jahre, die Führung mit den Kantonsarchäologen auf dem Ausgrabungsgebiet beim QP "Stockacker" oder öffentliche Veranstaltungen mit der Gemeinde bezüglich aktueller Quartierpläne, dem ÖV und Verkehrssicherheit. Weitere Infos finden Sie in den Jahresberichten.